Thumbnail
Sora yori mo Tooi Basho – A Place Further Than The Universe
erstellt am 25. Juni 2020 von 1elf | Kategorie(n): Anime, Reviews

Es ist war ein bisschen länger her, jedoch möchte ich euch einen meiner Favoriten aus dem Jahr 2018 vorstellen. Diese Serie habe ich förmlich verschlungen und ist einer meiner Lieblingsserien.

Worum geht es?

Erfüllt von einem überwältigenden Gefühl des Staunens über die Welt um sie herum, hat Mari Tamaki immer davon geträumt, was jenseits der Reichweite des Universums liegt. Doch obwohl sie im Innern so große Hoffnungen hegt, haben ihre Angst vor dem Unbekannten und die Sorge um ihre eigenen möglichen Grenzen sie immer davon abgehalten, ihnen nachzujagen. Aber jetzt, im zweiten Jahr der High School, ist Mari entschlossener denn je, nicht noch mehr von ihrer Jugend zu vergeuden. Doch ihre Angst hält sie weiterhin davon ab, diesen ehrgeizigen Schritt nach vorn zu machen, bis sie die Chance hat, ein Mädchen zu treffen, das große Träume hat.

Angespornt durch das Verschwinden ihrer Mutter hat Shirase Kobuchizawa hart gearbeitet, um ihre Reise in die Antarktis zu finanzieren. Trotz der Zweifel und des Spottes, den sie von praktisch allen Seiten erfährt, ist Shirase entschlossen, sich auf diese Expedition zu begeben, um ihre Mutter an einem Ort zu suchen, der weiter entfernt ist als das Universum selbst. Inspiriert von Shirases Entschlossenheit ergreift Mari die Chance, sich ihr anzuschließen. Bald ziehen ihre Bemühungen die Aufmerksamkeit des quirligen Hinata Miyake auf sich, der sich unbedingt von der Masse abheben möchte, und Yuzuki Shiraishi, ein höfliches Mädchen aus einem hochklassigen Umfeld. Gemeinsam setzen sie die Segel in Richtung des gefrorenen Südens.

Aus dem Englischen übersetzt von MAL Rewrite

Sora yori mo Tooi Basho verfolgt die fesselnde Reise von vier temperamentvollen Mädchen, die alle auf der Suche nach etwas Großem sind.

Was sage ich dazu?

Diese Serie war in der Season eine der Besten. Mir hat das gesamte Setting gefallen, angefangen von dem Traum etwas außergewöhnliches zu entdecken, bis hin zum Aufbruch in die Antarktis und die Entdeckung neuer Hintergründe.

Besonders gefiel mir auch das Intro, und die Musik, was einfach zueinander gepasst hat. Der Stil hat gut zu der Serie gepasst und es hat Spaß gemacht den Anime anzuschauen.

Bewertung

Sora yori mo Tooi Basho

Bewertung von 1elf

Unterhaltung
Animation
Design
Musik
Synchronisation

Gesamtwertung

Auf jeden Fall sehenswert!

4.6
Avatar
Veröffentlicht von 1elf

Der Author hat keine Beschreibung angelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Mit dem Absenden des Kommentares erklären Sie sich mit den Richtlinien zum Datenschutz einverstanden.